Eine Kuh für Marx

Die Caritas Osnabrück hat vor einigen Jahren das Projekt „Eine Kuh für Marx“ gestartet. Mittlerweile konnten dank der Spender über 500 Kühe in verschiedenen Pfarreien an bedürftige Familien übergeben werden. Als Ottmar Stefan, der Initiator dieses Projektes, vor einige Zeit in Stepnoje war, fragten mehrere Familien nach einer Kuh, oftmals um ihrer finanzielle Situation etwas zu stabilisieren und in dem Ort, wo es fast keine Arbeit gibt, mit der Kuhhaltung einer regelmäßigen Beschäftigung nachzugehen. Ca. 20 Familien haben nun einen Antrag gestellt. Mit einer Schwester haben wir heute angefangen, die einzelnen Familien zu besuchen. Für die allermeisten stellt eine Kuh eine große Hihlfe dar: Milch für den Eigenbedarf, besonders der Kinder. Oder sie verkaufen die Milch für 12 Rubel/l (umgerechnet 20 Ct.) an einen Händler vor Ort , Auf dem Markt kann man sie dann für 75 Rubel kaufen.DSC_0305.jpg

Als wir im Dorf standen, kam gerade der Schulbus an.