Vorbereitungen

DSC_0419.JPGAn der gesamtrussischen Fatima-Wallfahrt Mitte Juli werden auch 2 Schwestern und 6 weitere Frauen aus der Gemeinde teilnehmen. Um ein Schengen-Visum für Portugal zu beantragen, müssen wir ins 400 km entfernte Samara zum dortigen Konsulat fahren. Nachdem die nötigen Dokumente zusammengetragen sind und wir die Formulare gemeinsam ausgefüllt haben, fahren wir morgen früh zeitig nach Samara und am Abend zurück. Von der Kirche in Samara ist bereits ein Großteil renoviert. Dort werden wir Hl. Messe feiern.

Die Stadt Samara bereitet sich auf große Ereignisse vor (ist ein Austragungsort der Fußball-WM 2018) und auch bei uns rief jemand von der Stadtverwaltung an und bat darum, dass wir den Rasen vor unserem Kirchengrundstück mähen, denn in einer Woche kommt der Gouvaneur des Saratovsker Oblastes nach Marx zu Besuch und unsere Kirche liegt an der Einfallsstraße in die Stadt.