Auf der Post

Liturgische Hefte wollte ich per Internet bestellen. Die Bezahlung ist in diesem Fall allerdings nur per Postanweisung möglich. Dass man auf der Post viel Zeit mitbringen muss, war mir bekannt. Erstaunlicherweise standen heut nur 5 Leute und ich musste gar nicht erst fragen, wer der Letzte vor mir sei. Die Dame vor mir, wollte ein Fax abschicken lassen.1146145 Ich bekam ein Fomular zum Ausfüllen. Meinen Stift hatte ich vergessen. Auf die Frage nach einem Kuli zum Ausborgen, wurde mir mitgeteilt, ich könne nur für 17 Rubel einen Kuli kaufen, was anderes blieb mir also nicht übrig. Das ausgefüllte Formular wurde dann von der freundlicher werdenden Angestellten in den Computer eingegeben. Mit meinem ausländischen Pass gab es dann jedoch Probleme, so dass die Frau Natschalnik (Poststellenleiterin) gerufen werden musste. Sie schrieb alles zügig in den PC, und so war ich doch nach einer halben Stunde mit erfolgreichem Zahlungsbeleg wieder auf der Straße.

Advertisements