Bauarbeiten

Die Bauarbeiten im Zusammenhang mit unserem 25-jährigem Kirchweihjubiläum am Christkönig-Sonntag gehen mäßig voran. Der Kirchvorplatz ist zum größten Teil gepflastert, an der Kirchenfassade sind die Flächen neu geputzt, so dass erst einmal nichts mehr herunterfällt, die einfallenden Mauern der Blumenrabbate sind neu gesetzt. Unsere Stufen auf die Orgelempore haben momDSC_4031entan einen Stufenabstand von 28 cm, so wäre jede Hl. Messe für die Organistin eine Sportübung. Morgen sollen die Arbeiten an einer „humaneren“ Treppe beginnen. Wir hoffen, dass die Arbeiten zügig vorangehen, denn Anfang Oktober soll nun endlich unsere Orgel angeliefert werde. Fast ein Jahr war sie jetzt bei einer polnischen Orgelbaufirma eingelagert. Manche unerwarteten bürokratischen Hürden waren noch zu nehmen, z.B. verlangt die EU eine Bescheinigung, dass die Orgel nicht denkmalgeschützt ist. Für Oktober ist dann der Aufbau geplant.