Zum Grab des Apostels Jakobus

Im spanischen León sind wir auf dem camino frances gestartet. Reich an wertvollen Erfahrungen sind wir heute wieder zurückgekehrt. Darüber zu berichten, würde den Rahmen des Blogs sprengen. Nur so viel in Kürze: zwar kam die eine oder andere Blase an den Füßen, zwar hätten wir manchmal am Abend die Füße gern „abgeschraubt“, zwar hatte uns eine noch nicht geöffnete Herberge einmal eine überlange Tagesetappe beschert, jedoch wiegt die andere Seite viel schwerer: die interessanten Begegnungen mit herzlichen Gastgebern sowie jungen und älteren Mitpilgern, die blühende bergige Landschaft, die wertvolle Erfahrung, was ich alles NICHT zum Glücklichsein brauche, die Zeit für Gebet, der Moment, vor der Kathedrale in Santiago und am Apostelgrab zu stehen, die Gemeinschaft…

Diese Diashow benötigt JavaScript.