Fahrt nach Pensa

Die Fahrt nach Pensa war heute eine meditative Fahrt durch den Herbst, zumal ich heut allein im Auto war. Nach der Hl. Messe hatte eine Teilnehmerin unserer Gemeindefahrt eine Fotopräsentation vorbereitet und die übrigen Teilnehmer erzählten von ihren Eindrücken.

Zuvor am Morgen verabschiedeten wir uns von zwei Studenten aus Deutschland, die hier einen Monat lang  im Kinderzentrum, im Haus Matulewitsch halfen und viele hausmeisterlich-technische Probleme lösten. Spasibo.

Nächste Woche wird erneut hier im Blog eine Pause sein, da wir morgen zum Priestertreffen in den Kaukasus fahren und am Sonnabend zurückkehren.