Schulferien

Diese Woche geht das Schuljahr hier zu Ende. Der erste Schultag wird erst nach über drei Monaten, am 1. September sein. Die Schülerinnen, die bei uns leben, fahren nun wieder zurück in ihre Heimat, außer jene, für die es noch keine Reiseverbindung gibt. Noch bis Ende Mai gelten die strengeren Ausgangsbeschränkungen, denn das Virus breitet sich in unserer Gegend mit gleichbleibender Geschwindigkeit aus.

Aus Stepnoje kam heute eine junge Mutter, die wir mit Medikamenten für ihr Kleinkind unterstützen. Ihr Mann wird jetzt zur Armee eingezogen. Sie hoffen, dass er wegen der kleinen Tochter hier in der Region bleibt. Heut hörte ich wieder von jemanden aus der Gemeinde, die jetzt keine Arbeit mehr hat.

Mit einer Schwester holten wir heut im Nachbarkreis einen Kleinbus voll Holzschnitzel für die Tomatenpflanzen bei einem holzverarbeitenden Betrieb. (Foto)