Heimaturlaub

Vertretungen für die Pfarrei haben sich in Saratov und Togliatti gefunden, ein Billet für einen Lufthansa-Sonderflug nach Frankfurt hab ich bekommen, so darf ich heute Abend in den Heimaturlaub gehen. Hier in der Pfarrei haben mit dem Schuljahr wieder die Katechesen begonnen und manches ist am Laufen, aber einen idealen Zeitpunkt für Urlaub scheint es nicht zu geben. Nun freue ich mich auf ein Familientreffen, Besuche bei Bekannten, in unserer Partnergemeinde in Dresden, Exerzitien mit den Mitbrüdern meines Weihekurses und wieder hier im Bistum Südrussland: Priestertreffen in Rostov am Don. Am 17. Oktober hoffe ich, hier etwas davon erzählen zu können. Bis dahin, bleiben Sie gesund und unter Gottes Segen.