Junge Familien im Dorf

Wie können Familien ihren Glauben lebendig halten, wenn sie weit weg in einem Dorf wohnen, wo sie vielleicht die einzigen Katholiken sind und über kein Auto verfügen? Für manche unserer jungen Familien steht diese Frage existenziell. In Polikowskoje, eine Autostunde von Marx entfernt, leben zwei junge Familien mit zwei und drei Kindern, alles Mädchen. Die Ehemänner arbeiten in Moskau, da es im Dorf kaum Arbeit gibt. Heute vormittag haben wir die beiden Familien besucht. Paulina, 3. Klasse, hatte sich für unseren Besuch extra schulfrei geben lassen. „Kommen Sie wieder“, sagten sie beim Abschied öfter.