Hausbesuche

Beim Blick auf den heutigen Tag bleiben vor allem Gesichter von den Hausbesuchen zur Wohnungssegnung lebendig: die junge Familie, die neu zur Kirche gefunden hat, er mit seinen Zweifeln am Schuldigwerden vor Gott; das gastfreundliche Ehepaar, von denen sie seit dem Tod ihrer Mutter regelmäßig sonntags zur Kirche kommt; die sehr geschwächte, seit dreieinhalb Jahren bettlägerige Frau, für die jetzt jeder Tag der Letzte sein kann und dann die Frau, die sich wegen sichtbarer Spuren häuslicher Gewalt nicht in die Öffentlichkeit traut. Auf dem Heimweg fielen dicke Schneeflocken. Vor unser Eingangstor hatte jemand Unbekanntes die Figur eines Schutzengels mit betendem Kind gestellt, vielleicht in der Meinung, dass wir damit eher etwas anfangen können.