Advent

P1070669 (2)Mehrmals fragten Kinder und Erwachsene, ob in dieser Woche Roratemesse sei. Spät fängt der Advent dieses Jahr an. Heute, am Vorabend des ersten Advents, beginnt unser Herrnhuter Adventsstern an der Kirche wieder zu leuchten, morgen werden wir die erste Kerze am Adventskranz entzünden und nach der Hl. Messe mit der Gemeinde gemeinsam überlegen, wie kann jeder die Adventszeit als bewusste Vorbereitungszeit auf das Kommen des Herrn begehen. Auch haben wir eine Liste von Tätigkeiten (Schnee räumen, Päckchen packen, Kirchenputz, Roratefrühstück vorbereiten…), die jetzt in und um die Kirche anfallen. Jeder ist eingeladen, eine Tätigkeit für die Zeit des Advents zu übernehmen.

Die orthodoxe Vorbereitungszeit auf Weihnachten hat bereits diese Woche begonnen, am 7. Januar feiern sie Weihnachten. In der Stadt hängen bereits die Lichterketten zu Neujahr, die Stadtverwaltung fragte schon besorgt an, ob wir dieses Jahr auch wieder schmücken. Doch hatten sie auch Verständnis dafür, dass bei uns Advent noch keine Weihnachtszeit ist.

Dekanatskonferenz

DSC_1362DSC_1365DSC_1366Von Montag abend bis heute morgen waren wir Gastgeber für unsere Dekanatskonferenz. 840 km hatten die am weitesten Ernfernten aus Belgorod zurückgelegt. Das Programm war eine gute Mischung aus thematischer Einheit „Leben in Gemeinschaft“, Dekanatsbelange (Jugendarbeit, Planung 2018), Runde mit Bischof Pickel, Austausch, Spielabend und Skifahren. Seit Freitag liegt Schnee und laut Prognose bleibt es erst einmal kalt.

Christkönig

Im Vergleich zum vergangenen Jahr (Gesamtrussische Abschlussfeier des Jahres der Barmherzigkeit) und zum folgendem Jahr (25 Jahre Kirchweih) haben wir unser Patronats- und Kirchweihfest ruhig gefeiert. P. Diogenes aus Saratov feierte mit uns die Hl. Messe, Gäste aus Saratov, von den Dörfern und aus Volsk, ca. 100 km entfernt, feierten mit uns. Nach der Hl. Messe hatten die Schwestern interessante Spiele vorbereitet. Ein afrikanischer Student sang, die Jugend tanzte und einige brachten das am Vortag frisch Gebackene zum Teetrinken, wie man hier sagt, mit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Patronatsfest „Christus König“

DSC_1294Morgen, an Christkönig, feiern wir unser Patronatsfest und auch Kirchweihfest. Am 21. November vor 24 Jahren wurde die Kirche geweiht, so wird es nächstes Jahr ein Jubiläum. Schwester Theresa hat einen kleinen Projektchor versammelt, mit dem sie für die morgige Liturgie probt. Einige Gäste aus der Nachbargemeinde Saratov wollen kommen. Leider kann Bischof Pickel morgen nicht mit uns feiern.

Namenstag von Schwester Flora

DSC_1309Im Heiligentexikon steht heute auch der Gedenktag der Hl. Flora. So feierten wir heut mit Schwester Flora ihren Namenstag. Es ist jedes mal interessant, wenn sie aus ihrem bewegten Leben erzählt, z.B. wie sie in kommunistischen Zeiten Gruppen mit 30 Kindern im Glauben unterrichteten. Als es die Polizei mitbekam und man sie wegbringen wollte, protestierte der Chef ihrer zivilen Arbeitsstelle: „Wenn ihr mir die Flora wegnehmt, gehe ich auch weg.“ So konnte sie bleiben. Mehr über die damalige kirchliche Situation in Karaganda kann man in dem Beitrag des katholischen Studios Kana TV erfahren, in dem auch Schwester Flora zu Wort kommt (besonders ab Minute 26).

Teenie – Begegnungstage

Diese Woche sind für die meisten Schüler Schulferien, entsprechend dem Ferienrhythmus: 5 Wochen Schule, eine Woche Ferien. Die Teenies haben wir für 3 Tage zu Begegnungstagen unter dem Thema „Heiligkeit, Heilige“ eingeladen. 20 Teenies aus Raskatovo, Marx und Stepnoje sind gekommen und hatten heut am ersten Tag sichtlich Freude und Interesse aneinander, wenngleich Teenies das auch manchmal etwas anders zeigen. Die Mädchen übernachten bei Gemeindemitgliedern, die 3 Jungen von auswärts mit im Pfarrhaus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sonntagsschule

DSC_1268Drei Kindergruppen, eine Jugendgruppe und der Frauengebetskreis treffen sich bei uns sonntags nach der Hl. Messe zur sog. Sonntagsschule. Letztere hörten und schauten heut sehr aufmerksam, was Matuschka Theresa ihnen zeigte.

In der Hl. Messe wurde heute Paulina (1 Jahr alt) getauft. Die Mutter und die Taufpatin nahmen das zum Anlass, selbst um die bedingungsweise Taufe zu bitten. Sie nehmen zwar stark an, dass sie in ihrer Kindheit getauft wurden, aber Zeugen gibt es heut keine mehr. Sie möchten die Vorbereitung auf die folgenden Sakramente fortsetzen. Hoffen wir, dass sie etwas Anschluss in der Gemeinde finden.